Bezirksblätter - Picasso, Miró & Co.

Glanzvolle Vernissage bei Aaart Foundation in Kirchberg

KIRCHBERG Ein Abend im Zeichen der Kunst: Theo Jongen, Gründer der Aaart Foundation in Kirchberg, lud zur exklusiven Vernissage der sensationellen Winterausstellung 2012. In Kooperation mit der renommierten Galerie Française (von Gérard Schneider) sind unter dem Titel „Paris, les années 60“ bis 18. März millionenteure Originale von Picasso, Miró, Chagall, Poliakoff, Maillol u.v.m. zu sehen und zu kaufen (wir berichteten bereits ausführlich, auch Werke von Alfons Walde sind ausgestellt).

Nie zuvor waren in Tirol derart viele hochklassige Kunstwerke weltberühmter Künstler an einem Ort vereint; die Schau ist als exklusive Verkaufsausstellung konzipiert, aber auch für die interessierte Öffentlichkeit zugänglich.

Bei der Eröffnung waren neben vielen anderen Besuchern auch Gerd Käfer, Helga Wisskirchen, Michael Horn, Sopranistin Kim Savelsbergh und Pianistin Sinae Kim anwesend.

Eine sensationelle Winterausstellung wird am 28. Dezember in der Aaart Foundation eröffnet.

KITZBÜHEL: Völlig unspektakulär wurde vergangenen Freitagvormittag die wertvolle Fracht in die Aaart Found geliefert. Ob die Speditionsfirma wußte, das sie gerade Kunst mit einem Schätzwert von sieben bis zehn Millionen Euro transportiert hat? Bis zur Ausstellungs-Eröffnung Ende Dezember hat Aaart Foundation-Gründer und Kunstkenner Theo Jongen auf jeden Fall noch viel auszupacken.

Weltberühmte Künstler
Die mondäne Galerie in Kirchberg beherbergt bis Ende März mehr als 100 Werke von teils weltberühmten Künstlern, wie Pablo Picasso, Marc Chagall und Miró. Auch der heimische Künstler Alfons Walde wird vertreten sein.

Diese bislang einzigartige Ausstellung „„Paris, les années 60“ organisierte Jongen in Zusammenarbeit mit dem Münchner GaleristenKunsthändler Gérard Schneider.

Zurück