PRO.Media - „Paris, les années 60“

Die Aaart Foundation Kirchberg in Tirol wird ab 28. Dezember 2011 zum kulturellen Mittelpunkt Österreichs. In Zusammenarbeit mit der renommierten Galerie Française des internationalen Kunsthändlers Gérard Schneider aus München präsentiert Aaart Foundation-Gründer und Kunstmäzen Theo Jongen bis Ende März 2012 mehr als 100 Werke weltberühmter Künstler wie Pablo Picasso, Marc Chagall, Miró bis hin zu Alfons Walde. Sämtliche Bilder der großen Schau „Paris, les années 60“ sind käuflich zu erstehen, wenngleich zu Preisen im bis zu sechsstelligen Eurobereich. Die Öffentlichkeit hat freien Zutritt, um die präsentierte Kunst von Weltformat genießen zu können.

Es ist eine echte kulturelle Sensation, die dem niederländischen Architekten und Kunstmäzen Theo Jongen gelungen ist. In Zusammenarbeit mit dem Münchner Galeristen und Kunsthändler Gérard Schneider holt er erstmals die gefragte Winterausstellung der Galerie Française nach Österreich. Von 28. Dezember 2011 bis 18. März 2012 werden über 100 Originale von Künstlern wie Pablo Picasso, Marc Chagall, Miró, Serge Poliakoff u.v.m. in den Räumlichkeiten der Aaart Foundation Kirchberg zu bewundern und zu kaufen sein. Wenngleich letzteres ein sehr exklusives Vergnügen darstellt. Immerhin bewegt sich der Preis der exquisiten Werke im bis zu sechsstelligen Eurobereich. So wird das teuerste Stück, eine Bronzeskulptur von Maillol, um stolze 610.000 Euro feilgeboten. Die Guache „Le Déjeuner“ von Pablo Picasso (25 x 32 cm) ist etwas günstiger um 420.000 Euro zu haben.

Zurück