Jo Peters

* 1954
lebt und arbeitet in Beek, Niederlande
Bildhauer

Seine ersten Skulpturen fertigte er vor rund 25 Jahren in Ton. Später ließ er seine Skulpturen bei Pie Sijen in Beek (NL) in Bronze giessen. Mittlerweile beherrscht er die Technik des Gießens auch selbst.
Als er sich dann für den „Stein“ begeisterte, arbeitete Jo Peters Anfang der Neunziger Jahre in Italien überwiegend mit Marmor. Seit 1999 hat er seine bildhauerische Arbeit auf Schweden konzentriert und gehört einem internationalen Bildhauerkollektiv an, mit dem er jedes Jahr während eines längeren Zeitraumes Werke erstellt.

In seinen Skulpturen überwältigen natürliche Schönheit und Einfachheit. Seine gestalterisch äußerst reduzierten Werke in Marmor, Granit und Bronze rufen gerade in ihrer Schlichtheit beim Betrachter die Phantasie auf und wecken Zuneigung für diese Materialien.

Seine Skulpturen öffnen den Weg zu den zarten, empfindsamen, gewissermaßen „geschliffenen“ Formen des Lebens. Sie greifen zurück auf die urtümlichen Baustellen der Natur und vermitteln in ihrer ursprünglichen Kraft und in ihrem Ruhe ausstrahlenden Rhythmus der Gestaltung, was die Kunst beim Betrachter in heutigen Zeiten oberflächlicher und hektischer Welterfahrung dem Betrachter zu geben vermag: den Respekt vor der Natur und ihren Geheimnissen.

 
 

Zurück